bootstrap table

Menschen

Der Tisch läuft über ohne Zweck
Dabei ist nur einmal aufgedeckt
Sag wer bin ich und wo bist du
Und wie krieg ich den Rest dazu

Hab ich mir dich nur vorgestellt
Bedeutest du mir meine Welt
Bist du die Muse, ich der Held
Zum Picknick tief im Erdbeerfeld

Ich dachte ich hätt dich gehört
Grad eben auf dem Korridor
Nun stell ich mir ganz ungestört
Mit Augen zu dein Lächeln vor

Menschen kommen und Menschen gehen
Was ist daran schwer zu verstehen
Die Liebe bleibt nicht stur bestehen
Manch einer ward nie mehr gesehen

Was traurig war kann gut ausgehen
So oft zu sehen in diesem Leben
Es gibt die Zeit um aufzustehen
Oder sich noch einmal zu vergeben

Wer bald vergibt doch nie vergisst
Das manchmal alles anders ist
Wer sich mal was zu sagen traut
Dem anderen in die Augen schaut

Wird feststellen das wir alle nur
Wie Launen sind denn die Natur
Lässt neu erblühen und wittert aus
Und macht sich einen Spaß daraus

Dein Flüstern liegt in meinem Ohr
Auch wenn ich dich nicht spüren kann
Stell ich mir deinen Kussmund vor
Bin so nah dran und denk mir dann

Menschen kommen und Menschen gehen
Was ist daran schwer zu verstehen
Die Zukunft ist noch ungeschehen
Mit Augen auf gibts mehr zu sehen

Was traurig war kann gut ausgehen
Der Wahnsinn sowas zu erleben
Es gibt die Zeit um aufzustehen
Und eine Zeit sich zu vergeben

Text: Frank Ramson, 2013.
Aufgenommen mit Lono
feat. Jette: Menschen.

Datenschutz. © Frank Ramson. Impressum.