Mobirise

LIEDER

Beim nach Hause gehn'

Einfach zuhause

Ein Leben in Frieden

Elmshorn, Elmshorn

Elmshorn Hommage Nr. 17

Elmshorn macht Putz!

Heute freut man sich darauf

Man reicht sich die Hände

Miteinander für Elmshorn

Rosengarten

Traumraum   

Und jetzt kommst du

Weil wir Elmshorner sind

Wie zieht man so was wieder auf

Wo gehen wir hin 

Zu zweit isst man weniger allein


LIEDTEXTE

Beim nach Hause gehn'

Guten Morgen, liebe Leute
Was kommt heute
Stau auf der Bahn oder
Lieber eben die verpassen

Hallo, liebe Leute
Was solls werden
Wenn sich keiner meldet
Können wir´s heute
Gerne bleiben lassen

Und sonnen uns am
Steindammparkdeck
Oder am Skulpturenpark
Wo Raben krächzen

Ein Nachmittagsspaziergang
Bis zum Butterberg
Die Hartsche Wiese leuchtet
Wie ein Feuerwerk
Im Abendrot schön anzusehen
Beim nach Hause gehn'

-pfeifen-

Das allerbeste Müsli
Kommt von hier
Und den allerbesten Kaffee,
Liebe Leute, zelebrieren wir

Zu allerbester Butter
Na gut, aus Horst
Doch so viele andere
Tolle Dinge kommen
Aus Elmshorn

Wir sind der Norden
Wenn auch möglichst südlich
Nur ein Hauch von Hamburg
Und dabei so friedlich

Ein Morgennebellauf
Hier ein Deich und da ein Steg
Wunderschön zu sehen
Der Krückauwanderweg

Danke, Elmshorn denk´ ich
Laut
Beim nach Hause gehn'

© Frank Ramson 2019.

Einfach zuhause

EINFACH ZUHAUSE
-John Hartford- 
© Sony/ATV Melody 

Ein Leben in Frieden

In unserer Zeit ist es ein Segen, hier zu leben
Im Norden Deutschlands kann es einem gut ergehen
Keine Kriege, kein Tsunami, keine Beben
Keine Lebensmittelknappheit auszustehen

In unserer Gegenwart gibt es vieles zu erleben
Mit den 2000ern erfuhr die Welt ein neues Gesicht
Die Digitalisierung bringt Veränderungen
Doch manche Dinge ändern sich nicht

Welchem Wandel wir auch immer begegnen werden
Zählt die Willkommenskultur zu unseren größten Werten
So nordisch kühl wie man uns nennt
Sind wir doch offen für die Welt

Menschen sind nicht so verschieden
Man sucht ein Leben in Frieden
Ein Leben in Frieden

Unsere Kämpfe haben wir alle auszutragen
Die zeitraubend sind und an den Nerven zehren
Doch was andernorts passiert ist nicht vergleichbar
So unvorstellbar, man glaubt es fast nicht mehr

Durch neue Technik fließen mehr Informationen
Die wir nutzen können um besser zu verstehen
Welche Gründe Heimatlose in die Flucht trieb
Um ihnen Halt und neue Hoffnung zu geben

Welche Veränderungen uns auch begegnen werden
Zählt die Willkommenskultur zu unseren größten Werten
So nordisch kühl wie man uns kennt
Sind wir doch offen für die Welt

Menschen sind nicht so verschieden
Man will ein Leben in Frieden
Ein Leben in Frieden

In unserer Zeit ist es ein Glücksfall, hier zu leben
In Schleswig-Holstein kann es einem gut ergehen
Keine Kriege, keine Lava, Epidemien
Keine Hungersnöte auszustehen

Wenn es sein muss, sind wir voller Einfallsreichtum
Um dann dort zu sein wo sich jemand verloren fühlt
Vor dem Auge des Herrn sind wir alle gleich
Ungeachtet einer Farbe oder Nationalität

Welche Veränderungen Elmshorn auch begegnen werden
Zählt die Willkommenskultur zu unseren größten Stärken
So nordisch kühl wie man uns kennt
Sind wir doch offen für die Welt

Menschen sind nicht so verschieden
Wir wollen ein Leben in Frieden
Ein Leben in Frieden

© Frank Ramson 2019.

Elmshorn, Elmshorn

ELMSHORN, ELMSHORN
-John Kander, Fred Ebb- 
© EMI Unart Catalog Inc. 

Elmshorn macht Putz!

Mit den Menschen hier bei uns ist es nicht
Anders als bei anderen auch
Man beschäftigt sich damit was einem gut tut
Damit, was man braucht

Einige Dinge, die man anschafft
Erfüllen ein Leben lang ihren Zweck
Andere benutzt man nur mal eben
Ehe es heißt: das da kann jetzt weg

Dann entsteht eine Entscheidung
Wo bleib ich ab mit diesem Ding?
Lauf ich zum nächsten Abfalleimer
Oder schmeiß´ ich´s irgendwo hin

Der frühe Vogel hat gezwitschert
Mit der Botschaft #NeinzumSchmutz
Das wird geteilt und mitgemacht
@ElmshornmachtPutz!

Mit den Menschen hier bei uns ist es nicht
Anders als anderswo
Groß und klein sind motiviert, tun sich zusammen
Und dann geht´s los

Es wird gesichtet und gesammelt
Heute soll nichts liegen bleiben
Plastik, Papier und dies und das
Sollen uns die Umwelt nicht verleiden

Der frühe Vogel hat gezwitschert
Er lädt ein zu #NeinzumSchmutz
Dabei wird mitgemacht
@ElmshornmachtPutz!

Wird unsere Umwelt verschmutzt
Regt sich in uns ein gesunder Zorn
Drum fassen wir zusammen an
Alle gemeinsam für Elmshorn
Alle gemeinsam für Elmshorn

© Frank Ramson 2019.

Heute freut man sich darauf

Die Weite dieses Horizonts der uns hier umgibt
Lädt ein zu ruhiger Stunde wenn die Sonne aufgeht
Die Straßen noch wie leergefegt und Tau in der Luft
Von irgendwo her weht ein leiser Kaffeeduft

Die Stille lädt zum Träumen ein im Wachseinzustand
Kaum hat man sich versehen ist die Zeit fortgerannt

Im Grünen wo man ganz unmerklich loslässt
Nehmen Gedanken ihren eigenen Lauf
Man ist bei sich und aufmerksam zugleich

Im Grünen wo man ganz unmerklich loslässt
Nehmen Gedanken ihren eigenen Lauf
Man ist bei sich, zugleich nicht wie gewohnt
Heute freut man sich darauf

Über die Ampel am Höselweg und die kleine Brücke
Um eine Weile lang an der Krückau zu gehen
An den See im Steindammpark oder den im Liether Wald
Ein frischer Blick weckt neue Ideen

Am Computer zu sitzen ist nur das halbe Leben
Vor Konsolen, Telefonen und Farbfernsehen

Im Grünen wo man ganz unmerklich loslässt
Nehmen Gedanken ihren eigenen Lauf
Man ist bei sich und aufmerksam zugleich

Im Grünen wo man ganz unmerklich loslässt
Nehmen Gedanken ihren eigenen Lauf
Man ist bei sich, zugleich nicht wie gewohnt
Heute freut man sich darauf

Lass doch bitte mal den Fokus los

Man erlebt mal nicht alltägliches, nichts ist programmiert
Die Natur ist gut darin dass etwas spontanes passiert
Ein Sommerregen in dem Menschen tanzen und singen
Wann bitte sehr passiert das denn mal drinnen?

Im Grünen wo man ganz unmerklich loslässt
Gehen Gedanken ihren eigenen Gang
Man ist bei sich und aufmerksam zugleich

Im Grünen wo man ganz unmerklich loslässt
Nehmen Gedanken ihre eigene Bahn
Sie haben ihren eigenen Lauf
Heute freut man sich darauf

© Frank Ramson 2019.

Man reicht sich die Hände

Morgens in der Frühe
Noch ehe der
Eigentliche Tag beginnt

Laufe ich meine Runde
Durch den Falkenweg
Zum Rethfelder Ring

Hol´ich nach Feierabend
Meine Kleinen ab
Gehen wir zum Eichenkamp

Wo Freunde wohnen
Die uns begleiten bis
Zum Hainholzer Damm

An den Wochenenden
Gehen alle ´raus
Man begegnet sich
Rethfeld am Jugendhaus
Hier wird eine große
Herzlichkeit gelebt
Man reicht sich die Hände

Das neue Schulgelände
Früher die KGSE
Sieht heute prächtig aus

Zur goldenen Stunde
Sticht diese Ecke
Besonders schön heraus

Was sich wirklich lohnt
Was in Elmshorn
Nicht jeder weiß

Hier in Hainholz
Gibt ’s ´ne wunderschöne
Stadtteilbücherei

An den Wochenenden
Gehen alle ´raus
Man begegnet sich
Man tauscht sich aus
Lernt neue Menschen kennen
Hier blüht das Leben
Man reicht sich die Hände

© Frank Ramson 2019.

Miteinander für Elmshorn

Seid gegrüsst verehrte Gäste
An diesem besonderen Tag
Lasst uns nun gemeinsam singen
Reihe sich jetzt ein, wer mag

Zu dem Lied, das wir anstimmen
Tretet näher, kommt nach vorn
Heut´ sollen unsere Stimmen erklingen
Miteinander für Elmshorn

Unsere schöne Krückaustadt
Ersteht in ihrem vollen Glanz
Heute wollen wir sie besingen
Mit norddeutscher Eleganz

Wir sehen unsere fünf Quartiere
Grün umrahmt von Wald und Flur
Eine grandiose Mischung
Aus Stadtleben und Natur

Wir sind offen für die Zukunft
In der digitalen Form
Pflegen zugleich Traditionen
Miteinander in Elmshorn

Zu dem Lied, das wir anstimmen
Tretet näher, kommt nach vorn
Heut´ sollen unsere Stimmen erklingen
Miteinander für Elmshorn

© Frank Ramson 2019.

Rosengarten

Es gibt die Tage im Leben
Die sucht man sich nicht aus
Wäre gern im Bett geblieben
Doch musste trotzdem raus

Diese Tage zehren endlich
Am Leib und an der Seele
Mal leichter und mal schwerer
Ohne es groß zu erwähnen

Sucht man manchmal nur ein wenig frische Luft
Um endlich wieder richtig klar zu sehen
Braucht man nicht weit der eigenen Tür
Ein paar entspannte Schritte zu gehen

Um in unserem schönen Rosengarten
Im Blütenrausch zu stehen
Auf der Wiese liegend Wolken zu folgen
Die lautlos weiterziehen

An manchen Tagen wo die Welt
Wie auf dem Kopfe steht
Erkennt man doch dass dieses Leben
Immer weitergeht

Größer ist die Kraft unserer Gedanken
Als wir sie nutzen und doch ist sie da
Manch Umstand weist den Geist in seine Schranken
So klein sein Ursprung vielleicht auch einmal war

Diese Tage bergen kraftvolle Stürme
Vertrautes bebt und man ist erstaunt
Die Zeit bedeutet unser für und wider
Meist geht’s mit ihr von hier wieder bergauf

Sucht man manchmal nur ein wenig frische Luft
Um endlich wieder richtig klar zu sehen
Nur wenige Schritte von der eigenen Tür
Durch die Landschaft zu gehen

Um in unserem schönen Rosengarten
Im Blütenrausch zu stehen
Auf der Wiese liegend Wolken zu folgen
Die lautlos weiterziehen

An manchen Tagen wo die Welt
Wie auf dem Kopfe steht
Erkennt man doch dass dieses Leben
Immer weitergeht

© Frank Ramson 2019.

Traumraum

Freitag Abend, Augen auf, noch kein Plan was geht 
Dreiundzwanzig einunddreißig, noch für nichts zu spät
Solche Nächte, an denen ich 's liebe loszulassen
Haben Schotter im Tank, auf zur Berliner Straße

Es ist ein ausgelassenes Wiedersehen durch die ganze Bank
Die Nacht wird beben, dickes DANKE B-Zek, Stefan und Frank
Team Pralle legt zum Abriss auf und ich mach´mich lang
Denn da steh' ich drauf, oh ja da steh' ich drauf

Ja, ja, ja, wunderschön verrückte Nächte im Traumraum
Das Big Blaze Sound System hat unsere Tracks 'rausgehauen
Wir waren zuhaus' und schwer verliebt in diese Dimension
Die sich auftat und uns mitnahm bis zum Morgengrauen

Ja, ja, ja, wunderschön verrückte Nächte im Traumraum
Das Big Blaze Sound System hat unsere Tracks 'rausgehauen
Wir waren zuhaus' und schwer verliebt in diese Dimension
Die sich auftat und uns mitnahm bis zum Morgengrauen

Samstag dümpelt alles vor sich hin, noch kein Plan
Wo gehts hin und was kommt wohl danach
Wo gibts Drinks und Musik die echt mithalten kann
Wir sind verwöhnt, extravagant, die Trash-Elite des Dancehall-Punks

Straight aus 'ner Parallelwelt aufgestiegen und -BÄMS-
Stehen wir in 'ner alten Hütte voller schräger Gesichter
Die auf irgend etwas warten, alle Nase lang fragen
Wanna dance? Und wir nur so: Nee du, echt nich' …

Ja, ja, ja, wunderschön verrückte Nächte im Traumraum
Lucky Finger, Ash und Bombe ham' die Tracks 'rausgehauen
Wir waren zuhaus' und schwer verliebt in diese Dimension
Die sich auftat und uns mitnahm bis zum Morgengrauen

Ja, ja, ja, wunderschön verrückte Nächte im Traumraum
Sista Crystal hat für alle fette Beatz 'rausgehauen
Wir waren zuhaus' und schwer verliebt in diese Dimension
Manche fanden 's seltsam - doch was wissen die schon

Ja, ja, ja, im Traumraum
Ja, ja, ja, im Traumraum
Ja, ja, ja, im Traumraum
© Frank Ramson 2020.

Und jetzt kommst du

Manch junger Mensch von hier war schon früh dabei
Mit den ersten Trainingssachen in den Sportverein
Jung, motiviert, ambitioniert und wer verliert
Hängt sich nächstes Mal noch weiter ´rein

Es braucht Geduld, es braucht Übung, es braucht Zeit
Unterm Strich sind erst mal alle Chancen gleich
Kann man sich mit großem Mannschaftsgeist einbringen
Mit den richtigen Nerven wenn´s drauf ankommt gewinnen

Ein Talent bekommt keinen Triumph geschenkt
Naiv wer etwas anderes denkt
Es gehört ein bisschen mehr dazu
Dieses „etwas“
Und jetzt kommst du

Wenn wir uns fragen
„Wie weit geht ’s? Wo ist die Grenze?“
Dann hast du´s drauf uns zu begeistern ohne Ende
Mit Leistungen wo die Fachwelt niederkniet
Bringst du uns mit deiner Leichtigkeit
Spiel, Satz und Sieg

Der Kreativität sind heute kaum noch Grenzen gesetzt
Ideen werden zur Wirklichkeit wenn es sich machen lässt
Die Sportvielfalt gestattet Raum dabei man selbst zu bleiben
Sich selbst zu immer höheren Leistungen anzutreiben

Ob am Ramskamp, Binsenweg oder am Koppeldamm
An der Wilhelmstraße, Kaltenweide fangen Karrieren an
Die Möglichkeiten offen, riesig, unbegrenzt
Wie in Barcelona, Rom und Wimbledon

Ein Talent bekommt keinen Triumph geschenkt
Naiv wer etwas anderes denkt
Es gehört ein bisschen mehr dazu
Dieses „etwas“
Und jetzt kommst du

Wenn wir uns fragen
„Wie weit geht ’s? Wo ist die Grenze?“
Dann hast du´s drauf uns zu verzaubern ohne Ende
Mit Leistungen wie man sie nur selten sieht
Bringst du uns mit deiner Leichtigkeit
Spiel, Satz und Sieg

© Frank Ramson 2019.

Weil wir Elmshorner sind 

Es ist noch gar nicht spät, da steht die Sonne schon recht hoch
Über den Giebeln der Stadt
Mein Rad trägt mich aus Richtung Kölln-Reisiek
Ganz flott am Musikerviertel entlang

Bald nehm ich schon den Steindamm
Durch die Badewanne
Richtung Klostersande hoch
Die Ansgarstraße runter, bei der Kirche lang
Und ein Stückchen weiter noch

Dann später Höhe Köhnholz Richtung Innenstadt
Zur Trabrennbahn, zum Hafenrand
Auf die andere Seite dank der Brücke
Ihm zu Ehren Käpten Jürs genannt

Vom Wedenkamp herüber und dann direkt hindurch
Bis zum Alten Markt
Die Schulstraße zurück und hinterm Tunnel
Hinüber zum Steindammpark

Bald nehm ich den Steindamm, durch die Badewanne
Richtung Klostersande hoch
Die Ansgarstraße runter, bei der Kirche lang
Und ein Stückchen weiter noch

Alle diese Ecken kennt in unserer schönen Stadt
Wohl ein jedes Kind
Und jene die mal Kinder waren
Weil wir schließlich alle
Elmshorner sind
Elmshorner sind

© Frank Ramson 2019.

Wie zieht man so was wieder auf

Heute Nacht bleib ich wach
Ich spüre so viel Energie
Die mir sagt, da kommt noch mehr
Noch viel mehr Adrenalin

Wo kommen wir zusammen
Welcher Ort ist für uns
Die Dinge waren mal anders
Es war uns mal eine Kunst

Für die Reisenden der Nacht
Besondere Orte zu schaffen
Spät die Tore zu öffnen
Ihnen die Nacht zu überlassen

Haben wir etwas verloren
Ist es uns heute e:gal
Weil es eine andere Zeit ist
Viele nach Hamburg fahren

Es gab die Zeit in der die Leute
Wegen unserer guten Clubs
Nach Elmshorn gekommen sind

Wir hatten den Traumraum
Und den alten Hof
Wie zieht man so was wieder auf

Es warten neue Bands von morgen
Sie brauchen Chancen, brauchen Zeit
Sie brauchen Bühnen um zu wachsen
Eine Umgebung, die befreit

Die Menschen einlädt, zu denken
Was immer sie auch denken wollen
Und sich treiben zu lassen
Anstatt woanders hinzufahren

Es gab die Zeit in der die Leute
Wegen unserer guten Clubs
Nach Elmshorn gekommen sind

Wir hatten den Traumraum
Und den alten Hof
Wie zieht man so was wieder auf

Heute Nacht bleib ich wach
Ich spüre so viel Energie
Die mir sagt, da kommt noch mehr
Doch wo soll ich hin

© Frank Ramson 2019.

Wo gehen wir hin

Moin junge Dame
Wie ist denn dein Name
Wollen wir heute Abend
Tanzen gehen

Nun sag mir
Was magst du
Fällt dir nichts ein
Fragst du ganz einfach
Wo gehen wir hin

Wenn es heute nichts wird
Ist das auch nicht so schlimm
Denn auch morgen
Ist ja noch ein Tag

Wir lesen mal nach
Und je nach dem
Was du magst
Gehen wir tanzen, sag
Wo gehen wir hin

Der frühe Abend, ja man geht
Zunächst mal in den Bauerweg
Wo unsere Reise
Unter Galliern beginnt

Auf leichten Füssen und geschwind
Zieht´s uns nach hier und dort noch hin
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Ist heute Schlagerparade
Die OMO ist nicht alle Tage
Beim Beat Club drehen sie richtig auf

Wann gibt es eine Nacht der Gix
Von ATA über King Kong Kicks
Wann und wo gehen wir aus

Wenn es heute nichts wird
Ist das auch nicht so schlimm
Denn auch morgen
Ist ja noch ein Tag

Wir lesen mal nach
Und je nach dem
Was du magst
Gehen wir tanzen
Wo gehen wir hin

© Frank Ramson 2019.

Zu zweit isst man weniger allein

Es ist Feierabendzeit, du sitzt in deiner Wohnung
Eine Tiefkühlpizza winkt dir als die heutige Belohnung
Für den stressigen Tag aber nun ist der ja vorbei

Das Essen ist nicht grad ´ne Wucht aber es macht satt
Wenn man niemanden sonst zum Bekochen hat
Darf es auch mal was schlichtes ohne food-pic-Doku sein

Schöner isst man allerdings zu zweit
Sitzt man sich gegenüber
Isst man weniger allein

Zu zweit isst man weniger allein
Zu zweit isst man weniger allein

Schöner isst man allerdings zu zweit
Sitzt man sich gegenüber
Isst man weniger allein

Zu zweit isst man weniger allein
Zu zweit isst man weniger allein

Die Welt kommt nicht an jede Haustür um einfach mal zu klingeln
Es sei denn man sieht so aus wie damals Luke Perry
Doch üblicherweise muss man da schon selbst heran

Auf ein Getränk, auf einen Tanz mit irischem Flair
Auf einen unglaublichen Burger im Musik-Cafe
Einen Espresso, ein Eis
Die Pizza ohne Rand

Schöner isst man allerdings zu zweit
Sitzt man sich gegenüber
Isst man weniger allein

Zu zweit isst man weniger allein
Zu zweit isst man weniger allein

© Frank Ramson 2019.

Datenschutz © Frank Ramson. Impressum