how to design your own website

Geschichte zweier Liebender

Am Fluss sang er ihr seine Lieder
Sie brachen entzwei und fanden sich wieder
Er hat es sich so nicht vorgestellt
Doch war sie für ihn die ganze Welt

Er scheute nichts und folgte dem Fluss
Wusste das er das Unmögliche passieren muss
Nacher wurde erzählt den ganzen Weg entlang
Das er bei jedem Schritt ihr seine Lieder sang

Halt mich fest, nimm beide Hände
Ich verlier´ mich in der Fremde
Wenn mich die Dunkelheit umgibt
Gib mir Halt und gib mir Kraft
Ich hab es mit dir hierher geschafft
Siehst auch du was nun vor uns liegt

Unter der Sonne im Wald der Unbeschwerten
Am Morgen war er fort und sie folgte der Fährte
Es lag ein Schatten vor dem letzten Tor
Doch sahen sie ihren Weg so klar wie nie zuvor

Vom fernen Westen her zieht ein Licht herauf
Ihre Melodie verhilft der Wendung zu ihrem Lauf
Nacher wurde erzählt den ganzen Weg entlang
Das er bei jedem Schritt ihr seine Liebe sang

Halt mich fest, nimm beide Hände
Ich verlier´ mich in der Fremde
Wenn mich die Dunkelheit umgibt
Gib mir Halt und gib mir Kraft
Ich hab es mit dir hierher geschafft
Siehst auch du was nun vor uns liegt

Sie sind gefallen und auferstanden
Zu all dem Glück das sie dort fanden
Von wo nur wenige Geschichten berichten

Ihre Liebe war stärker als alle Macht
Wie ein Wirbelwind der singt und lacht
Man wird ihrer Gedenken in Liedern und Gedichten 

Text: Frank Ramson, 2008.
Inspiriert von J.R.R. Tolkien´s
Das Silmarillion : für Beren und Luthien.
Aufgenommen mit Sven Punkt:
Geschichte zweier Liebender.

Datenschutz. © Frank Ramson. Impressum.