bootstrap templates

Freund sein

Ich mag nichts so sehr wie dich anzuschauen
Und lös mich wie in einem Traum
Da mein Puls nun einen Rekord aufstellt
Vom Grund der mich nicht unten hält

Kanns weder zeigen noch dir sagen
Oder dich nach der Liebe fragen
Denn die ist da doch bins nicht ich
Der seine Arme legt um dich

Es wär der Sache zuwider damit unsere Freundschaft zu vermischen
Kann die Gefühle nicht auftischen noch sie einfach wegwischen

Also behalt ich für mich was ich dir so gern zeigen würde
Wenn da es nun zu schweigen gilt so ist dies meine Bürde
Höher wär der Preis würd ich sagen wie es mir geht
Auch wenn du die eine bist die mich wie keine sonst versteht

Es ist ein Labyrinth aus Licht und Schatten
In das ich täglich entschwinde
Da ich dir nicht offenbaren kann
Wie ich tatsächlich empfinde

Es macht es auch nicht leichter
Das schon jemand bei dir liegt
Da die Liebe hungrig bleibt und treudoof meint
Dass sie am Ende siegt

Kann die Gefühle wohl verstecken aber sicher bin ich nicht
Ob ich mir ewig verbieten kann dir zu sagen
Ich will nichts so sehr wie dich

Doch ich enthülle keinen Ton dazu und halt all das geheim
Ehe ich dich verliere denn es würde mir unerträglich sein
Obwohl die schönen Damen Schlange stehen
Möchte ich nur mit zu dir nach Hause gehen
Werd mich weiter nach deiner Liebe sehnen
Und mich dabei wie ein Freund benehmen

Frank Ramson, 2012.

Datenschutz. © Frank Ramson. Impressum.