Mobirise

Der ewige Herbst

Ich bin das Einweglamentieren leid
Und all diese perfekten Dinner 
Bade im Meer der Einsamkeit 
Mit dir in einem Zimmer 

Ich nicke dem Schweigen zu
Kontinuierlich wie bestellt 
Du und es und ich sind nun 
Was den Tag zusammenhält 

Kannte ich mich selbst so wenig
Werde ich dir denn nicht gerecht 
Hab für dich gekämpft wie Georg Lehnig 
Und las für dich von Bertold Brecht 

Wenn du mal sprichst dann im falschen Ton
Unser Glück zerbarst zu einer Last 
Und wer nicht will der hat schon 
Fragt sich nur – was ?  

Klar haben wir alle unsere kleinen Macken
Doch sag mir ein Mal, wie du es machst 
Du bist dir selbst genug ohne anzupacken 
Nicht dass du je wirklich weinst oder lachst 

Das Schweigen ist dein bester Freund
Doch es ist nicht immer so gewesen 
Hier wird das Miteinander gescheut 
Und in der Fernsehzeitung gelesen 

Man erkennt uns nicht wie wir hier stehen
Aus Leidenschaft erwuchs Monotonie 
Ich wünschte es wär nun an mir zu gehen 
Wenn ich denn nur wüsste – wie 

Unsere Herzen brannten einst lichterloh
Doch die Wunden der Zeit setzten uns zu 
Und heute ist es tatsächlich so: 
Alles ist besser als du.  

Frank Ramson, 2012.

Datenschutz. © Frank Ramson. Impressum.